Leisslinger Pokal

Einer weiteren Leistungsüberprüfung stellten sich unsere Wettkampfschwimmer beim Leisslinger Pokal auf der 50 m-Bahn der Schwimmhalle in Halle-Neustadt. mit 70 % persönlichen Bestzeiten, z.T. sehr starken Leistungssteigerungen, gab es ein ausgezeichnetes ergebnis. Über 50 m Freistil erschwamm sich Domenik Schmutzer (Jg. 08) nicht nur die Goldmedaille, sondern auch die D-Kadernorm des Sächsischen Schwimmverbandes. Mit 5 x Gold und Superzeiten beendete Mara Buchwald (Jg. 11) ihre Starts. Über 50  und 100 m Rücken erfüllte sie bereits die E-Kadernormzeiten des Jahrganges 2010. Auch Mika Brauns im gleichen Jahrgang überzeugte ebenfalls mit seinen Leistungen erstmals auf der langen Bahn. Insgesamt wurden 12 x Gold, 16 x Silber und 15 x Bronze bei den Einzelstrecken erkämpft. In den Mehrkampfwertungen der Jahrgänge 2008 – 2011 werden die 50 m Zeiten nach der 1000 Punkte-Tabelle des Deutschen Schwimmverbandes addiert und die Sieger mit einem Pokal ausgezeichnet. Aus unserem Team freuten sich Mara Buchwald und Domenik Schmutzer über diese Auszeichnung.

Für die Jahrgänge 2007 und älter wurden „Schwimmartenkönige“ geehrt, die jeweils 50, 100 und 200 m einer Schwimmart absolvierten. Zur „Krönung“ wurden auch 3 Grimmaer Schwimmer aufgerufen : Hannah Polzin im Brust-MK, Constanze Kösters im Rücken-MK (bd. Jg. 07) und Leon Säbisch (Jg. 03) im Kraul-MK.

Mit Samuel Maneck (K), Conner Krieger (Rü , bd. Jg. 07), Jake Oelschläger (De, Jg. 06), Pierre Stackebrandt (K, Jg. 02) Constanze Kösters (K) konnten 2. Plätze und mit Anna Buchwald (K, Jg. 05) und Richard Doetsch (K, Jg. 04) 3. Plätze in dieser Wertung erreicht werden. Ein Höhepunkt des Leisslinger Pokalschwimmfestes sind die Lotto-Sprints. Hierbei werden die Teilnehmer der einzelnen Läufe und die Schwimmart ausgelost. Anna Buchwald, erstmals für unsere Schwimmabteilung startend, überstand das Halbfinale und erkämpfte sich im Finallauf die Prämie für den 3. Platz.

 

Zu den Ergebnissen : Leisslinger Pokal 05.05.DOC