Erzgebirgsschwimmcup 2017

Der nächste Wettkampfort zum Jahresende war für unsere Grimmaer Schwimmer das „Aqua Marien“ in Marienberg. Unter den fast 500 Teilnehmern aus 33 Vereinen starteten unsere 31 Aktiven mit großem Ziel. Nach den 2. Plätzen im Nachwuchscup in den vergangenen Jahren sollte diesmal der Wanderpokal, ein „Erzgebirgisches Reiterlein“, für den Mannschaftssieg nach Grimma gehen. Gleich mit den ersten beiden Wettkämpfen (100 m Delphin) wurden 42 Punkte für unser Team erkämpft.

  „Rüdiger“ mit Vereinsfahne     Josephine   Hannah   Paul    Jake           Karl

Mit guten Leistungen erschwammen sich fast alle Sportler Punkte für die Mannschaftswertung. Auch unsere  4 x 50 m Kraul-Mixed-Staffel mit Karl v. Thun, Jake Oelschläger, Josephine Schmidt und Paul Polzin siegte überlegen und nach dem 1. Wettkampfabschnitt führten unsere Schwimmer vor Aqua Berlin und TJ Chomutov aus Tschechien. Im 2. Abschnitt setzte unser Team nach kleinen Problemen über 100 m Rücken ihre Dominanz fort und erschwamm sich insgesamt 12 x Gold, 11 x Silber, 8 x Bronze und 24 Platzierungen 4 – 6. Mit dem Sieg in der 4 x 50 m Lagenstaffel beendeten unsere Schwimmer den ersten Wettkampftag. Bei seinen 7 Starts verbesserte Karl v. Thun (Jg. 05) jeweils den Jahrgangsrekord des Landkreises Leipzig. In der Wertung um die „Punktbeste Leistung“ mußten er und Paul Polzin sich nur den Brüdern Julien und Paul Niederberger aus der Schweiz geschlagen geben. Auch Josephine Schmidt, Amilia Maneck, Jake Oelschläger und Helen Rasmussen waren in dieser Wertung unter den besten 6 Sportlern.

Mixed-Staffel                    Karl              Paul      Josephine        Amilia           Jake             Helen

Bei der Siegerehrung für den Mannschaftssieg im Nachwuchscup war die Stimmung im Grimmaer Team und den Fan`s nicht mehr zu überbieten:  Platz 1 mit 362 Punkten vor Aqua Berlin (325 Pkt.) und TJ Chomutov (273 Pkt).

 

Nach diesem Supererfolg konnten sich unsere Nachwuchsschwimmer dann am Sonntag im Erlebnisbad „Aqua Marien“ im Strömungskanal, im Wellenbad oder auf den Rutschen austoben.


Für unsere großen Leistungsschwimmer stand am zweiten Wettkampftag das Ziel, den Punktevorsprung möglichst gut zu verteidigen. Mit nur 10 Aktiven war dies aber äußerst schwierig.

Mit großem Kampfgeist wurden 3 x Gold, 10 x Silber, 9 x Bronze und 15 x Platz 4-6 erschwommen. Einen neuen Kreisrekord des Landkreises Leipzig stellte J.-Luise Ußfeller über 200 m Brust in 3:00,79 min. auf. Über 200 m Rücken verbesserte Tom Thiele seinen Jahrgangsrekord auf 2:19,81 min. Mit seiner Siegerzeit über 200 m Freistil von 2:08,85 min. wurde Tom für die „Punktbeste Leistung“ im Jahrgang 2003 ausgezeichnet. Über starke Leistungssteigerungen konnten sich vor allem auch Jannes Höppner, Leon Säbisch, Yannick Massner und Michelle Täschner freuen.

      Luise                        Tom               Yannick       Jannes              Leon                  Michelle

In der 4 x 50 m Freistilstaffel erkämpften sich Jörg Siegemund, Leon Säbisch, Tom Thiele und Jonas Ußfeller unter großer Begeisterung die Bronzemedaille. Dennoch reichten die Starts unserer Schwimmer am 2. Wettkampftag nicht, vor allem auch auf Grund eigenartiger Punktwertungen der Finalwettkämpfe, einen Podiumsplatz in der Gesamt-Mannschaftswertung zu verteidigen. Der 4. Platz und die erreichten Leistungen sind der Lohn für das intensive Training der letzten Wochen. Für unsere jüngeren Schwimmer und unsere „Leipziger“ steht am Wochenende der letzte Wettkampf der Jahresendserie in Riesa und Dresden auf dem Programm.

Das Team der „Großen“ vom zweiten Wetkampftag.

Wir wünschen nochmals viel Erfolg und gratulieren zu diesen Erfolgen !

Zu den Ergebnissen: Marienberg 9.12..DOC

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.