21. Erzgebirgsschwimmcup

Zum Jahresabschluss fuhr unser Team wieder in das „Aqua Marien“ in Marienberg zum 21. Erzgebirgsschwimmcup des Schwimmteam Erzgebirge. Unsere zahlenmäßig große Mannschaft hatte sich in diesem Jahr einiges vorgenommen und bestätigte dies mit gutem Erfolg. Am Sonnabend schwammen die jüngeren Jahrgänge um Punkte für den Nachwuchscup und die Medaillen mit erzgebirgischem Flair.

marienberg-2016-014

Über 100 m Delphin begann den Medaillenreigen Karl v. Thun gleich mit Gold und einem neuen Jahrgangsrekord des Landkreises Leipzig (1:16,35 min). Bei seinen 7 Starts mit 7 x Gold verbesserte er weitere 3 Rekorde: 50 m Freistil 0:30,19 ; 50 m Delphin 0:33,96 und 200 m Lagen 2:44,10 . Paul Polzin (Jg. 04) erschwamm sich den Rekord über 100 m Lagen in 1:14, 50 min. und Schwester Hannah (Jg. 07) knackte wieder einen „uralt“-Rekord. Über 100 m Brust verbesserte sie die vor 33 Jahren von Katrin Krügel aufgestellte Bestzeit auf 1:39,69 min. Mit 2 x Gold war sie ebenso wie Paul (1 x G,3 x S,1 x B) an der Bilanz von insgesamt 21 x Gold, 7 x Silber und 6 x Bronze beteiligt. Weitere Medaillengewinner sind Josephine Schmidt (5 x G), Jake Oelschläger (2 x G,1 x S,1 x B), Jannes Höppner (1 x G, 1 x S), Kyra Vetterlein (1 x S), und je 1 x Bronze erschwammen Constanze Kösters, Leon Säbisch, K.-Friedrich Leidhold und Richard Doetsch. Für die punktbeste Leistung in ihrem Jahrgang wurden Josephine Schmidt, Jake Oelschläger und Karl v. Thun mit einem Pokal, diesmal einem Nußknacker, ausgezeichnet.

marienberg-2016-011marienberg-2016-001img_4707paul

Auch alle anderen Teammitglieder schwammen neue persönliche Rekorde und erkämpften Punkte für die Mannschaftswertung, die unsere Sportler am ersten Tag mit dem 2. Platz hinter Aqua Berlin beendeten. Unsere kleinen Leistungsschwimmer hatten damit ihr Ziel geschafft und nutzten am Sonntag ausgiebig die Attraktionen des Erlebnisbades.

marienberg-2016-070marienberg-2016-035marienberg-2016-050

marienberg-2016-066

Unsere großen Schwimmer wollten am Sonntag den Podestplatz in der Mannschaftswertung verteidigen.

marienberg-2016-060

Ebenfalls mit einer Goldmedaille begann Michelle Täschner über 50 m Rücken den 2. Wettkampftag. Auch über 50 m Freistil siegte sie wie auch überraschend Jonas Ußfeller über 100 m. Leider reichte aber auf Grund der wenigen Starts am Sonntag die Punktzahl nicht für das Podest und unser Team wurde noch von TJ Chomutov und dem SV Zwickau 04 auf den 4. Platz verdrängt.

Zu den Ergebnissen: erzgebirgsschwimmcup-11-12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.